Fliege-anim-schwarz
facebook
YouTube
Ich helfe
Aschi


    Aschi:
    Rasse Jersey,
    geboren am 19.5.2015,
    gerettet am 20.8.2015

    Jerseykühe sind stark auf eine hohe Milchleistung gezüchtet, und so wurde die First Lady mit gesextem Sperma künstlich besamt – ihr Kalb sollte ebenso eine zukünftige Milchkuh werden. Denn männliche Jerseytiere praktisch wertlos.

    Am Morgen des 19. Mai 2015 um vier war ich dann taghellwach, irgendetwas musste passiert sein – nichts wie runter in den Stall!

    Und siehe da, First Lady brummte schon beruhigende Worte zu ihrem neugeborenen Kälbchen und leckte es fürsorglich mit ihrer rauen Zunge.

    Es sah aus wie ein Rehkitz, grosse dunkle Augen und eine halbe Portion, wirklich ein Knirps.

    Sein einziger Makel war, dass dieses Kalb nie zu einer Milchkuh werden würde… das Spermasexing hatte nicht zum gewünschten Geschlecht geführt. Die Enttäuschung des Landwirts war gross.

    Der Knirps, der dummerweise ein Stierkalb war, hat aber sofort einen Platz in meinem Herzen bekommen und so wollte ich ihn freikaufen. Schliesslich hat ihn mir der Landwirt und Besitzer sogar geschenkt und dem aufgeweckten und frechen Ernesto, fortan genannt Aschi, zu einem Leben in der Villa Kuhnterbunt verholfen.

    Aschis Kindergartenfreund ist Emil, der zwei Wochen später auf demselben Hof zur Welt gekommen ist. Beide Kerls sind zusammen aufgewachsen und in die Villa Kuhnterbunt gekommen.
     

Aschi 8-15

Webdesign P. Gutzwiller, letztes Update am 11.05.2018